Hier werbenAnzeigen

Arbeitsspeicher des Medion Akoya Minis aufrüsten

Ab Werk wird der Medion Akoya Mini mit einem Gigabyte RAM ausgeliefert. Für einfache Anwendungen ist das ausreichend. Dennoch wirkt sich ein größerer Arbeitsspeicher merkbar auf die Leistungsfähigkeit des Netbooks aus. Maximal lässt sich der Medion Akoya Mini auf 2 GB Arbeitsspeicher aufrüsten. Außerdem bringt eine solche Aufrüstung seit der Bios Version 1.09 noch einen weiteren Vorteil mit: Statt 64 MB bei einem Gigabyte RAM werden der Grafikkarte bei zwei Gigabyte RAM nun 224 MB VRAM zugewiesen, was die Grafikperformance des Netbooks deutlich verbessert.

Beim baugleichen MSI Wind sind 1 GB Arbeitsspeicher fest auf dem Mainboard verlötet. Der Steckplatz zur Erweiterung des Arbeitsspeichers ist frei. Beim Medion Akoya Mini steckt in diesem Steckplatz dagegen ein 1 GB Speicherriegel und auf dem Mainboard ist kein Arbeitsspeicher fest verbaut. Möchte man also das eine Gigabyte des Akoyas verdoppeln, muss der verbaute Speicherriegel entfernt und gegen ein 2 GB Speichermodul ausgetauscht werden.

USB-Stick verschlüsseln

USB-Sticks sind sehr praktisch, wenn es um den schnellen Austausch von Daten geht. Dank ihres geringen Anschaffungspreises finden sie regen Absatz und werden privat wie beruflich gerne und häufig genutzt. Leider machen sich aber nur wenige Anwender Gedanken darüber, was mit den darauf befindlichen Daten passiert, sollte der Stick einmal verloren gehen oder gar gestohlen werden. Wurden zuvor keine Sicherungsmaßnahmen unternommen, sind in einem solchen Fall sämtliche Daten für den Finder bzw. Dieb zugänglich.

Um das zu verhindern, gehören sensible Daten auf Datenträgern generell verschlüsselt, erst recht auf mobilen. Und um sich den Aufwand zu ersparen, sich jedes Mal Gedanken darüber zu machen, wie sensibel eine einzelne Datei ist, sollten auf mobilen Datenträgern einfach alle Daten verschlüsselt werden. Wie das geschieht, möchte dieser Artikel anhand einer Schritt für Schritt Anleitung erklären. Doch zuvor noch ein paar Hintergrundinformationen zur verwendeten Verschlüsselungssoftware TrueCrypt.

Anwendungen für das Sony Ericsson G705

Bereits von Haus aus ist das Sony Ericsson G705 mit einigen nützlichen Anwendungen ausgestattet, darunter Google Maps, der Wayfinder Navigator sowie der Youtube-Player. Mit der Möglichkeit Anwendungen hinzuzufügen, lässt sich der Funktionsumfang des Handys erweitern und auf die individuellen Anforderungen abstimmen. Um die Suche nach nützlichen Anwendungen zu erleichtern, soll in diesem Artikel eine Liste von Java-Anwendungen entstehen:

Kostenlose Java-Anwendungen

Medion Akoya Mini E1210

Seit langem bildeten sich vor den Filialen des Dicounters Aldi wieder einmal längere Schlangen, als dieser am 3. Juli 2008 ein Notebook im Angebot hatte. Genauer gesagt handelt es sich beim Medion Akoya Mini E1210 - so die genaue Produktbezeichnung – nicht um ein Notebook, sondern um ein "Netbook".

Im Prinzip ähneln sich Netbooks und Notebooks wie ihre Namen. Netbooks sind nichts anderes als aufs Wesentliche reduzierte Notebooks. Die Geräte sind klein und verzichten auf überdimensionierte Rechenpower und Zusatzausstattung, wie ein optisches Laufwerk. Diese Bescheidenheit macht sie zum Einen sparsam und zum Anderen zu Leichtgewichten. Daher eignen sich Netbooks gleichermaßen für den mobilen Einsatz unterwegs, wie für anspruchslose Alltagsaufgaben, beispielsweise das Surfen im Internet oder Büroarbeit. Eingeleitet wurde diese Gerätekategorie vom taiwanesischen Computerhersteller ASUS mit seinem inzwischen fast schon legendären Eee PC.

Firmware Update für das Sony Ericsson G705

Für das Sony Ericsson steht seit dem 10.2.2009 ein erstes Firmware Update bereit. Das Update mit der Versionsnummer R1DA034 bringt unter anderem eine neue Anwendung zum Tracken von GPS-Daten in Form eines Trainingsplaners mit.

Während dem Update werden alle Daten auf dem Telefonspeicher des G705 überschrieben. Deshalb sollte vorher unbedingt ein Backup erstellt werden. Dazu eignet sich beispielsweise die Sony Ericsson PC-Suite. Daten auf der Speicherkarte bleiben dagegen unangetastet. Dennoch müssen nach dem Update alle Einstellungen für den Internetzugang, Email-Konten, Alarme usw. neu angelegt sowie Anwendungen neu installiert werden.

Apple Keyboard unter Windows XP

Tastaturen sind Geschmackssache. Hat man sich aufgrund von Optik, Haptik oder dem Druckpunkt für das Apple Keyboard entschieden und möchte dieses unter Windows XP nutzen, sind einige Punkte zu beachten.

Zunächst einmal unterscheidet sich die Beschriftung der einzeln Tasten auf dem Apple Keyboard teilweise von gängigen PC-Tastaturen. Sämtliche Zeichen dritter Ebene, die über die Alt Gr Taste erreichbar sind, werden auf dem Apple Keyboard nicht aufgeführt. Genauso wenig findet sich eine Druck-Taste zum Erstellen von Screenshots. Auch das @-Zeichen liegt Mac-typisch auf dem Buchstaben L statt dem Q unter Windows. Umstände, mit denen man sich arrangieren muss. Als Ausgleich kommt man als Nutzer in den Genuss eines minimalistischen Tastaturbildes.

Medion Akoya Mini E1211 bei Tchibo

Kaum angekündigt und vorgestellt landet das neue Medion Akoya Mini E1211 bereits beim Kaffeeröster im Angebot. Für 399 € bietet Tchibo den Medion Akoya Mini E1211 in den Farbvariante Schwarz/Grau oder Weiß an. Ausgestattet ist das Netbook wie folgt:

1,6 GHz Intel Atom N270 Prozessor
10" Display mit einer Auflösung von 1024 x 600 Pixel
1 GB DDR2 Ram
Intel Graphics Media Accelerator 950
160 GB SATA Festplatte
Touchpad mit einer Mauswippe
Webcam
SD/MMC/MS/MS-PRO-Kartenleser
Fast Ethernet LAN
WLAN 802.11b/g/n
Bluetooth 2.1 integriert
3 x USB, VGA, Lineout, Mikrofon, Kensington-Anschluss
4-Zellen LiIon Akku (2.150 mAh)
Windows XP Home SP 3
Corel WordPerfect Office X3
Cyberlink PowerDVD7
Cyberlink YouCam
BullGuard-Internet-Security (90 Tage Testversion)

Medion Akoya Mini E1211 und E1215

Auf der CeBit präsentiert Medion zwei Nachfolger des beliebten Medion Akoya Mini Netbooks: den Medion Akoya Mini E1211 und den Medion Akoya Mini E1215. Für die neuen Modelle wechselt Medion vom bisherigen Hersteller MSI zu Wistron. Damit werden sich die beiden Netbooks künftig bei vergleichbaren Spezifikationen sowohl äußerlich als auch intern vom MSI Wind unterscheiden. Die neuen Netbooks sollen beispielsweise mit einem 10 Zoll Display ausgestattet sein, das allerdings nur 1024 x 576 Pixel auflösen wird und damit 24 Pixel weniger in der Höhe als bisher. Untereinander unterscheiden sich die beiden neuen Netbooks lediglich durch eine Komponente. Der Medion Akoya Mini E1211 kommt ohne und der Medion Akoya Mini E1215 mit integriertem UMTS-Modul. Preislich schlägt sich das in einer Differenz von 100 € nieder, wobei der E1211 für 350€ erhältlich sein soll. Zeitlich sollen die Netbooks im zweiten Quartal 2009 verfügbar sein.

Medion Akoya Mini E1212 bei Aldi

Am 5. März haben Aldi Süd und Nord den Medion Akoya Mini E1212 für 359 329 € im Angebot. Dabei handelt es sich um die dritte und besser ausgestattete Version des Medion Akoya Minis E1210 aus dem vergangenen Jahr. Der Medion Akoya Mini E1212 kommt mit einem 6 Zellen Akku, der eine Laufzeit über mehrere Stunden ermöglicht und einer im Vergleich zur ersten Version des Akoyas mit 160 GB doppelt so große Festplatte. Bluetooth ist wieder nicht intern verbaut, wird aber in Form eines externen USB-Sticks beigelegt.

Die Hardwareausstattung des Medion Akoya Mini E1212 mit Intel Atom N270 Prozessor mit Chipsatz Grafik, 1GB Arbeitsspeicher, 10" Display, WLAN b/g/n plus diverse Schnittstellen entspricht der aktuell gängiger Netbooks. Wie üblich ist das Betriebssystem Windows XP vorinstalliert. Als Software liegen dem Medion Akoya Mini E1212 WISO Mein Geld 2008, Cyberlink PowerDVD 7, Corel Draw Essentials 3, Corel WordPerfect Office X3 und einige Wörterbücher bei. Optisch ist der Medion Akoya Mini E1212 erneut in den drei Farbvarianten Schwarz, Weiß und Titan erhältlich. Die Garantie beträgt erfreulicherweise wieder 3 Jahre.

Nvidia Ion Plattform

Nachdem unter der Bezeichnung Nvidia Ion 2 die Kombination von Nvidias Ion mit dem Via Nano Prozessor in die Öffentlichkeit drängten, waren Spekulationen über weitere Kombinationen Tür und Tor geöffnet. Nun sind erste Informationen publik geworden, nach denen bereits im vierten Quartal 2009 die zweite Generation der Ion Plattform verfügbar sein soll. Diese wird dann wohl Unterstützung für Intels Core 2 Duo, Pentium und Celeron Prozessoren bieten.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
Hier werbenAnzeigen