Hier werbenAnzeigen

Interner USB Hub

Möchte man ein Gerät intern aufrüsten, lohnt es sich, die USB Schnittstelle näher zu betrachten. Denn mit USB Anschluß werden zahlreiche Zusatzgeräte angeboten und auch der Einsatz mehrerer solcher Zusatzgeräte ist über einen USB Hub relativ einfach.

Stehen zur Aufrüstung nicht genügend interne USB Anschlüsse zur Verfügung, benötigt man zusätzlich einen USB Hub. Für den internen Einbau eignet sich der Assmann Digitus USB Hub1 hervorragend. Denn einerseits ist dieser Hub relativ preiswert und andererseits ist die Platine innerhalb des Gehäuses nicht allzu groß. Die Abmessungen betragen gerade einmal 40 x 27 x 7 mm.

Zunächst muss das Gehäuse des Hubs z.B. mit einem Seitenschneider geöffnet werden. Übrig bleibt die Platine mit dem USB Stecker und den vier USB Buchsen.

Der USB Eingang befindet sich in der Mitte der Platine; Die vier Ausgänge sitzen jeweils an einer der Ecken. Mit dem Lötkolben und einer Entlötpumpe lassen sich die Drähte von den Kontakten entfernen.

Um die Platine noch weiter zu reduzieren, können bei Bedarf die Leuchtdiode und der Anschluss für die externe Stromversorgung entfernt werden.

Von der Platine existieren zwei Varianten: einmal mit dem zusätzlichen aufgelöteten roten Kabel und einmal ohne (da hat wohl jemand beim Layout eine Leiterbahn vergessen). Beide Platinen stammen sowohl vom selben Hersteller als auch vom selben Händler. Welche man erhält ist also reiner Zufall, beide funktionieren gleichermaßen.

Die verbleibende Platine ist nun besonders kompakt und für eine weitere Verwendung fertig vorbereitet. Die Belegung der Anschlüsse lautet wie folgt:

G: Masse
C: D+
D: D-
V: +5V

(Ausführliche Informationen zum USB-Standard liefert die Wikipedia.)

Anzeigen
1 Assmann Digitus USB Hub bei Amazon.de

Anzeige
Hier werbenAnzeigen